Ganzheitliche Therapien für Tier und Mensch

Heilsteine

Bergkristall-Gruppe


Bereits im 12. Jahrhundert beschäftigte sich Äbtissin Hildegard von Bingen mit der Wirkung von Heilsteinen. So empfahl sie neben dem Auflegen verschiedener Steine ebenfalls die Einnahme sogenannter Edelsteinwässer oder das Lutschen ganz bestimmter Edelsteine.

Paracelsus hat unterschieden zwischen der Substanz eines Heilsteins, bei dessen Anwendung die Krankheitssymptome beseitigt werden und den feinstofflichen Kräften, die gleichzeitig die Ursache der Krankheit bekämpfen.

ISBN 978-3-89767-531-5

Unbestritten ist, dass Steine eine nachweisbare Schwingung haben.
Und genau diese Schwingungen können dabei helfen, körperliche und seelische Blockaden zu lösen und unser Energiefeld positiv aufzuladen.

Die Wirkung der unterschiedlichen Heilsteine ist so vielfältig wie ihr Aussehen und ihre Vielzahl – es gibt Steine mit sehr breitem Wirkungsspektrum und dann gibt es aber auch die Spezialisierten, die ganz gezielt bestimmte Beschwerden auflösen können.
Bei der Auswahl des richtigen Heilsteins ist es auch wieder sehr von Vorteil, dass ich mit Hilfe des Tensors im Schwingungsfeld des Patienten direkt abfragen kann und so die passende Heilfrequenz angezeigt bekomme.

Spannend dabei ist, dass wir oftmals über die Farbe des passenden Steins auch noch einen Hinweis auf evtl. wohltuende Farben für den Patienten bekommen...